Costantino Ciervo
Kataloge ][ Biographie ][ Werke][ Arbeiten auf Papier ][ Bibliographie ]
[Nicht realisierte Projekte/Kunst-am-Bau][ Werkliste Videos  ][ Kontakt ][ Interviews ][ Impressum ] ][Home]

Lebenslauf

1961 geboren in Neapel, Italien
1980-82 Studium der Ökonomie und Politik, Universität für Wirtschaft und Handel, Neapel (ohne Abschluss)
1982 Beginn der Tätigkeit als freischaffender Künstler
1988-91 Studium der Philosophie und Kunstwissenschaft, Technische Universität Berlin (ohne Abschluss)
1992 Geburt des Sohnes Antonio Maria
1993 Teilnahme an der Biennale von Venedig
1997 Förderkoje auf der Art Cologne, Kunstmesse Köln
2003 Geburt des Sohnes Fabio
2009 Beginn der Mitgliedschaft im Deutschen Künstlerbund e. V.

Vorträge und Lehrtätigkeit

2016 Vortrag zum Thema „Kunst im Kontext der Barmherzigkeit“, St. Jodokus, Bielefeld
2014 Vortrag im Rahmen der Konferenz „BERLIN CALLING/ ART AS RESISTANCE“, Accademia di Belle Arti di Macerata, Italien
08.07.2009 "Kunst und Gegeninformation", Vortrag im Rahmen der Tagung NMI 2009, Neue Medien und Technologien der Informationsgesellschaft", Tagungsort Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin (mit Publikation)
11.06.2008 "Macht und Ohnmacht des Künstlers und seiner Medien", 7. Ringvorlesung Universität Potsdam (Institut für Informatik) und Hasso Plattner Institut,Potsdam
03.07.2008 Vortrag auf dem Symposium "Babel's Shade/Im Schatten Babylons", Projektidee: Prof. Elmar Zorn, Bauhaus Universität Weimar
18.03.2007 Podiumsgespräch mit Dr. Darrow Schecter, Politologe an der University of Sussex in Brighton zum Thema "Biomacht / Biopolitik", Galerie Krammig & Pepper Contemporary, Berlin
2003 Vortrag im Rahmen des Seminars "semantic media" von Dr. Ing. Klaus Rebensburg (SS), Universität Potsdam (Institut für Informatik)
1998 Vorlesung an der Akademie der Künste (ESBAP - Escola Superior Belas Artes do Porto), in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut Porto, Portugal
1983 Lehrauftrag für Siebdruck und Fotomechanik in der Jugendanstalt von Nisida, Neapel

Stipendien, Förderungen

2012 Projektförderung Hans und Charlotte Krull Stiftung, Berlin
2006 Nominierung für den Käthe-Kollwitz-Preis der Akademie der Künste in Berlin
2005 Atelierstipendium Stiftung Kunstraum Syltquelle, Sylt
2004 Nominierung für den 11. Marler Videokunstpreis
2002-03 Werkverträge Soziale Künstlerförderung Berlin
2000 Werkvertrag Soziale Künstlerförderung Berlin
1991-98 Werkverträge Soziale Künstlerförderung Berlin

Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammungen(Auswahl)

National Museum of Modern and Contemporary Art, Korea
World Bank, Washington D.C., USA
Gilbert and Lila Silverman, Fluxus Foundation, Detroit, Michigan, and New York, New York, USA
Archivio Pari&Dispari, Rosanna Chiessi, Italien
Kunstverein Hürth, Köln
Collección Josep Ma Civit, Spanien
Berliner Senat, Berlin
Colección olorVISUAL, Ernesto Ventós, Barcelona, Spanien
Stiftung kunst:raum sylt quelle, Sylt
Colección Pilar Citoler, Madrid, Spanien
Fundación ONCE, Madrid, Spanien
Fondazione Mudima, Mailand, Italien
VIDEOKUNST_CH, Sammlung Carola und Günther Ketterer-Ertle, Bern, Schweiz
Sammlung Robert Ketterer, München
museum FLUXUS+, Sammlung Liman, Potsdam
KUNSTWERK - Sammlung Alison und Peter W. Klein, Eberdingen-Nussdorf
Kunstverein Biel/Bienne, Schweiz
Kunstverein Bad Salzdetfurth, Stiftung Kunstgebäude Schloßhof Bodenburg, Bad Salzdetfurth
Museum Art.Plus (Sammlung Biedermann), Donaueschingen
Sammlung Sixt, München
Collection BASMOCA, Saudi Arabien/London

Einzelausstellungen (Auswahl)

2019/2020
2019
OUT-LOOK, museum FLUXUS+, Potsdam
Here and Now, ortner & ortner depot, Berlin
2016 READYWASTE, Temporäre Installation, Pavillon der Berliner Volksbühne, Berlin
exsolutio, Kunst im Kreuzgang, St. Jodokus, Bielefeld
2014 Competition, Kunstverein Treviso, TRA - Treviso Ricerca Arte, Treviso, Italien
2013 Try Again, museum FLUXUS+, Potsdam
2012 Liberateli tutti, Galerie Kro Art Contemporary, Wien, Österreich
The Mouth of Truth, LOOP Festival Barcelona, Galerie Bernhard Bischoff & Partner (Bern/Schweiz), Barcelona, Spanien
Macht der Freiheit - Freiheit der Macht, museum FLUXUS+, Potsdam
2011 The Mouth of Truth, screening VIDEOKUNST.CH, Showroom Progr.ch und Bienzgut.ch, www.kunstachse.de, Bern, Schweiz
Destroy Linear Time, dispari & dispari project, Reggio Emilia, Italien
Art goes City, RAUM AU, Slovenj Gradec, Slovenien (Katalog als Zeitung)
2010/2011 Trans-Tendenz - Kunst und Gegeninformation, Galerie Sakamoto Contemporary, Berlin
2010 Contiguous, Galerie Schüppenhauer, Köln
2009 Prostitution of Signs, museum FLUXUS+, Potsdam
Perversion of Signs, Centre PasquArt/Kunsthaus Pasquart, Biel/Bienne, Schweiz
2008 Vicious Circle, Galerie Sakamoto Contemporary, Berlin
2007 Global Gene, art+life-shop/museum Fluxus+, Potsdam
Biomacht und Biopolitik, Galerie Krammig & Pepper Contemporary, Berlin
Radical Theories, Fondazione Mudima, Mailand, Italien
2006 PROFIT, dispari & dispari project contemporary art, Reggio Emilia, Italien
2005 wahr/falsch, Kunst:Raum Sylt Quelle, Sylt
2004 TV-Objekte, mit Theodoulos Gregoriou, Galerie Inge Baecker Köln
_PROFIT, Galerie Vostell, Berlin
2003 EMPIRE, Galerie Vostell, Madrid, Spanien
2002 Costantino Ciervo, Atelier Venticinque in Zusammenarbeit mit Pari & Dispari Agency, Reggio Emilia, Italien
2001 Project: Education/Breeding, Janos Gat Gallery, New York, USA
2000 Zeit 1 - Zeit 2, Galerie Fine Art Rafael Vostell, Berlin
1999 Plexus Solaris - Sonnengeflecht, Kunstverein Hürth, Köln
1998 Impressoes Urbanas, Goethe-Institut Porto und Lissabon, Portugal
1997 Cogito ergo sunt, Galerie Fine Art Rafael Vostell, Berlin (Katalog mit CD-Rom)
1995 GmbH Complessità, Galerie Fine Art Rafael Vostell, Berlin
1993 Costantino Ciervo - Ampelio Zappalorto, in Zusammenarbeit mit A. Zappalorto/Studio 25/associazione culturale, Mailand, Italien
1991 Installationen, Atelierausstellung Fürbringer 9, Berlin

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2020 Amuse-bouche. Der Geschmack der Kunst, Museum Tinguely, Basel, Schweiz
ausgefallen? Kunst & Politik/Politik & Kunst, Deutscher Künstlerbund, Berlin, Germany
About this, Daejeon Musum of Art (DMA), Daejeon, Korea
Food -im Spannungsfeld von Werbung, Kunst, Konsum, VIDEOCITY.BS 2020 (Videoscreanings von 14 Künstler*innen), Congress Center Basel in Kooperation mit der Mediathek der Hochschule für Gestaltung und Kunst (FHNW) Basel, Switzerland
2019 Flüchtige Entwürfe, Projektraum, Deutscher Künstlerbund, Berlin
Between Hell and Sky, FUTURE, Festival and exhibitions ART STAYS 2019, Miheli Gallery, Ptuj, Slovenien
Der Duft der Bilder - Werke der colecciòn olorVISUAL Barcelona, Städtische Galerie Delmenhorst
Are We Human?, Pop-Up-Ausstellung im Rahmen von Vorspiel 2019 und CTM Festival, Transmediale 2019, Peninsula e.V., Atelierhaus Kreuzberg, Berlin
2018

Kunstwort & Bildtext, Kunsthaus Zofingen, Schweiz
Giorno della memoria, Linguaggi contemporanei e i colori del territorio, Spoltore, Italien
MAYA VEIL, Transmediale & CTM 2018, Peninsula e.V., Berlin
Face Value, kuratiert von Cristiano Cesolari, Transmediale & CTM Vorspiel, Acud, Berlin
IKARUS - Ina Loitzl and Guests, Kro Art Contemporary, Wien, Österreich
Der Duft der Bilder - Werke der colecciòn olorVISUAL, Barcelona, Opelvillen Rüsselsheim

2017 Pop-Up Gallery Weltraum 2017, stöckerselig® in Zusammenarbeit mit DAS ESSZIMMER – Raum für Kunst (Bonn), Basel, Schweiz
Lady Dada Kalam No. 1, Kunsthaus KuLe, Berlin
Protest – Aktuelle Formen politischer Teilhabe, Kunstfestival Ortstermin 17 in Berlin Mitte/Moabit, Kunstverein Tiergarten/Galerie Nord und im Stadtraum, Berlin
Heimat?, Projektraum Deutscher Künstlerbund, Berlin
re:publica 2017 – Lightning Talk über „Send Protest – A Participatory Art Project with App and Database“, Berlin
2016 POLITIC(S), Art Stays – 14th Festival of Contemporary Art, Ptuj, Slovenien
Krake Kapital, BBM e.V., Unbesandten, Brandenburg
Times They are a Changin', Park, Platform for visual arts, Tilburg, Niederlande
L'art de colleccionar, Art Foundation Villa Casas, Barcelona, Spanien
2015 Home, Videoarbeiten von Costantino Ciervo, Georgette Maag und Vladimir Mitrev, Kunstfenster, Heinrich von Zügel Haus, Wolkenhof in Murrhardt
Public Environment, dispari & dispari project, Reggio Emilia, Italien
Exploring Resilience, MILA Kunstgalerie und PeninsulaLAB, Berlin
boom, bubble, blast, Motorenhalle, Kunstverein riesa efau, Dresden
Kunst am Bau Wettbewerbe in Steglitz-Zehlendorf 2014: Max-von-Laue-Schule, Goethe-Oberschule, Arndt-Gymnasium, Rathaus Steglitz, Berlin
2014 Ferhat Özgür /Costantino Ciervo, Galerie Bernhard Bischoff & Partner und Videokunst.ch, Bern, Schweiz
Hollow Land / Keep out!, Galerie Kro Art Contemporary, Wien, Österreich
2013 Looking for Video, Galerie Claudine Papillon, in Kooperation mit "Nouvelles Vagues", Palais de Tokyo, Paris, Frankreich
aus ernst wird spaß...das ironische in der kunst, Projektraum, Deutscher Künstlerbund, Berlin
Dive and Run, q21, Museumsquartier Wien, Österreich
Video Window - Imagination & Urban Space, Video in Contemporary Art, Videoscreen und Künstlergespräch im Rahmen einer 15-teiligen Veranstaltungsreihe, Kunsthaus Aussersihl OG9, Zürich, Schweiz
2012 ausgezeichnet/gefördert, Stipendiaten der Hans und Charlotte Krull Stiftung Berlin, museum FLUXUS+, Potsdam
Mediated Visions, Kommunale Galerie Wedding, Berlin
Blätterwald oder Die Quintessenz des Buches, Projektraum, Deutscher Künstlerbund, Berlin
20022012, dispari & dispari project, Reggio Emilia, Italien
Best of, Galerie Schüppenhauer, Köln
Kunst am Bau, Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten für die Schule der Nachrichtendienste in Berlin, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Ernst-Reuter-Haus, Berlin
Aufstand der Dinge/Revolt of Things/La révolte des choses, Projektraum MIM & MORE Contemporary, Berlin
2011 auto.MOBIL, Kunstverein Erfurt, Peterskirche, Erfurt
Ultimo Quarto, kuratiert von Matteo Bergamini, Ausstellung und Veranstaltung, Mailand, Italien
Global Fight Club - Aspekte des Terrors, MEINBLAU e.V. Kunsthaus, Berlin
Fotografie - Dokument oder digitalisiertes Vergessen, Kunstverein Bad Salzdetfurth
, Bodenburg,
Sign & Time, transmediale.11, Kunstverein ConcentArt e.V., Berlin
2010/2011 30 Jahre Galerie Schüppenhauer. Ansichten 1980-2010, Galerie Schüppenhauer, Köln
2010 Pixxelpoint 2010, 11. International New Media Art Festival, Nova Gorica, Slovenien
The Years We Make Contact, Media Scape Zagreb, 2010, Museum of Contemporary Art, Zagreb, Kroatien
Video Dia Loghi, Video Art Festival, Galleria Civica di Arte Moderna e Contemporanea (GAM), Turin, Italien
III. Bienal de Arte Contemporáneo, Fundación ONCE, Madrid, Spanien
House Bugs, CYBERFEST 2010, Cyland Medialaboratory and Natinal Center for Contemporary Arts, St. Petersburg, Russland
Erased Walls, Mediations Biennale Poznan 2010, Poznan, Polen und ConcentArt e.V., Berlin
Offener Raum - Eins, Galerie Grazia Blumberg, Recklinghausen
Reality Now, Kunstverein ConcentArt e.V., Berlin
Videokunst-Sammlung, PROGR_Zentrum für Kulturproduktion, Bern/Schweiz, Fundació Suñol, Barcelona/Spanien, Images '10 Vevey/Schweiz und Schloss Mercier/Schweiz
2009 Looping Memories - Arbeiten aus einer Schweizer Videokunst-Sammlung, PROGR_Zentrum für Kulturproduktion, Bern, Schweiz
El Mundo Fleuye/El Món Flueix, Museo Maritim, Barcelona, Spanien
Sample #2, Deutscher Künstlerbund, Projektraum, Berlin
Impressionen gegenwärtiger Kunst in Berlin, Museum for Contemporary Art, Skopje, Mazedonien
Notation - Kalkül und Form in den Künsten, Zentrum für Kunst und Medientechnologie ZKM, Karlsruhe (in Zusammenarbeit mit der Akademie der Künste Berlin
)
Nation and Nature, Museum on the Seam, Socio-Political Contemporary Art Museum, Jerusalem, Israel
2008 Sicherheit, Kunstverein ConcentArt e.V., Berlin
ITALIAN EXPERIMENTAL CINEMA V.1 '08, CINEMA D’ARTISTA ITALIANO DALLE ORIGINI DEL FUTURISMO AL NUOVO MILLENNIO, curator: Piero Pala, Nuovo Cinema Aquila, Rom, Italen
Eröffnungsausstellung museum FLUXUS+, museum FLUXUS+, Potsdam
Between Fiction and Fact - 008 strictly berlin, gdk - Galerie der Künste, Berlin
2007 Flowing Times, in Kooperation mit SAKAMOTOandfriends, Schüppenhauer Galerie und Projekte, Köln
szenenwechsel - berlin -> münchen, Jörg Heitsch Galerie, München
007 strictly berlin - Targets of Opportunity, GdK, Galerie der Künste, Berlin
Some from Bern, some from elsewhere - Sammlung Carola und Günther Ketterer-Ertle, Museum Liner Appenzell, Appenzell, Schweiz
La vida privada. Colección Josep M. Civit, CDAN - Centro de Arte e Naturaleza, Fundación Beulas, Huesca, Spanien
2006 WHAT HAPPENS?, Dispari & Dispari Project Contemporary Art, Reggio Emilia, Italien
Transitabilità. Contaminazioni virtuose tra arte ed economia, Symposium und Ausstellung, Fondazione Benetton, iniziative culturali, Palazzo Bomben und Studio Zorzi Cortellazzo - Wiel & Associati, Treviso, Italien
LEND ME YOUR EAR, Kunstverein Bad Salzdetfurth, Bodenburg
I. Bienal de Arte Contemporáneo - Fundación ONCE, Circulo de Bellas Artes, Madrid, Spanien
Video Dia Loghi, Centre Culturel Français, rassegna di video d'arte e video d'artista a cura di Mario Bertoni, Willy Darko e Franco Torrioni, Turin, Italien
2006-2011 The Missing Peace - Artists Consider the Dalai Lama (The Dalai Lama Portrait Project), Fowler Museum of Cultural History, California, Los Angeles/USA (2006), Loyola University Museum of Art, Chicago/USA (2006/07), Rubin Museum of Art, New York NY/USA (2007), Emory Visual Arts Gallery, Atlanta GA/USA (2007), Yerba Buena Center for the Arts, San Francisco, California/USA (2008), Tomorrowland, Tokyo/Japan, The Patricia & Phillip Frost Art Museum, Florida/USA (2008), Fundación Canal, Madrid/Spanien (2009), The Frost Art Museum, Miami FL/USA (2009/2010), Brukenthal National Museum, Sibiu/Rumänien (2010), Nobel Museum Stockholm/Schweden (2010-2011), San Antonio Museum of Art, San Antonio, Texas/USA
2005 Neue Deutsche Medienkunst, Foro Artistico, Hannover
Video Dia Loghi 2005, Videofestival, Centre Culturel Français, Turin, Italien
Stille.Bild.Mensch, 11. Marler Videokunstpreis, Videokunst- und Videoinstallationspreis Marl, Städtische Galerie, Lüdenscheid, Neues Museum Weserburg, Bremen und ZKMax, München

La main dans la main, Kunstverein Bad Salzdetfurth, Bodenburg
Segnali luminosi, Illuminated Signs, Konferenz/Screening/Seminar zum Thema "Audiovisual Experimentation", Center for Visual Arts 'La Pescheria', Mostra Internazionale del Nuovo Cinema, Pesaro, Italien
Nuove Parole, Poesia Festival 05, Castelvetro di Modena, Italien
2004 Deutsche Video-Kunst 2002-2004, 11. Marler Videokunstpreis, Skulpturenmuseum Glaskasten Marl
Declaration - 100 Artists for Peace, National Museum of Contemporary Art, Seoul, Korea
all about … berlin 3 / Installationen, Kultfabrik, whiteBox, München
5 x 5 - Skulptur in Berlin, Pfefferberg Haus 2, Berlin

SUBURBIA, Comune di Reggio Emilia Assessorato Cultura e Sapere, Musei Civici, Reggio Emilia, Italien
Un cuscino per sognare, Parco Esposizioni Novegro, Mailand, Italien und Kultfabrik, whiteBox, München
Independent Film Show. 4TH Edition: enigmatico stilnovo, dalla velocitá al frammento, kuratiert von Piero Pala, e-m arts/fondazione morra, Neapel, Italien
2003 2nd Detroit Video Festival 2003, Museum of New Art (MONA), Detroit, USA
Linke Hand - Rechte Hand, curator Feng Boyi, Beijing 798 Space Art & Culture, Beijing, China
LOOP'00, Barcelona Video Kunstmesse und Festival, Spain
ZEITGENÖSSISCH!, Künstlerförderung der IBB Berlin, LVBG, VBK und UdK Berlin, KPM Quartier Berlin
15 Jahre kunstvereinhürth e.V., Kunstverein Hürth, Köln
Künstler der Galerie, Galerie Vostell Berlin

Premio internazionale d'arte Ermano Casoli, Comune di Serra San Quirico, Ancona, Italien
Wie ein Fisch im Wasser, Kunstverein Bad Salzdetfurth, Bodenburg
Künstler der Galerie, Galerie Vostell, Berlin
Artistas de la Galeria, Galerie Vostell Madrid, Spanien
5 x 5 - Skulptur in Berlin, Pfefferberg, Berlin
2002

Sztuka Wejscia, galaria r, Sala Marmurowa, Centrum Kultury Zamek, Poznan, Polen
DNArt - Gen.Ethik und Visionen, 1. Biennale Kunst Meran, Kunsthaus Meran, Italien
1st Detroit Video Festival 2002, Museum of New Art (MONA), Detroit, USA
Pale-Judea, Präsentation der 2-Kanal-Videoinstallation im Rahmenprogramm der Ausstellung "In weiter Ferne so nah - junge palästinensische Kunst", ifa-Galerie, Berlin

Observatori 2002, III. Festival Internacional de Investigacion Artistica de Valencia, Museo Valencia de la Ilustracion y la Modernidad (MuViM), Valencia, Spanien
Pale-Judea, Videoräsentation im Rahmen der Podiumsdiskussion "Artists and the War in Iraque", Museum of New Art (MONA), Detroit, USA
Il confine delle identità, Präsentation des Videos "Pale-Judea", Galleria Civica d'Arte, Trento, Italien
Costantino Ciervo, atelier venticinque, kuratiert von Andrea Sassi und Rosanna Chiessi, Reggio Emilia, Italien

2001 CollageWelten 1 - Das Experiment, Kunst-Museum Ahlen, Ahlen
After the Beginning and Before the End - Instruction Drawings from The Gilbert and Lila Silverman Collection, Detroit, Bergen Kunstmuseum, Dänemark
Er fliegt und fliegt, Jahresausstellung 2001, Kunstverein Bad Salzdetfurth, Bodenburg

1971-2001 - 30 Jahre Galerie Nothelfer, Galerie Georg Nothelfer, Berlin
2000 endlich - unendlich: in Mathematik und Kunst, Kulturhaus Potsdam, Potsdam
Licht & Schatten, Galerie Fine Art Rafael Vostell, Berlin

Open Art München, Videofestival, München
1999 Vom Skarabäus zum new beetle, Kunstverein Bad Salzdetfurth, Bodenburg
MIR - Kunst im Raum, Städtische Galerie Bozen, Italien
Art for a Real Life, Pari & Dispari, Reggio Emilia, Italien
Orte - Places, Galerie Michael Kalinka, Dresden
1998 Innovation III. Kunst, Mathematik und Architektur, Ludwig-Erhard-Haus, Berlin
Kunst am Bau, Galerie Fine Art Rafael Vostell, Berlin
1997 Zeitskulptur, Oberösterreichische Landesgalerie Linz, Österreich
Labor, Forum Bildender Künstler, Essen
Universarte, Bologna, Italien
Werkschau 5, Künstlerförderung der Senatsverwaltung, Berlin
1996

Cluster Images, 2. Werkleitz Biennale, Dessau
Displacement, Wyspa Galerie, Gdansk, Polen
Stadt, Galerie Raab, Berlin
Liebe und Tod, Galerie Fine Art Rafael Vostell, Berlin

Lichtblicke, Landesverband Berliner Galerien, Marstall, Berlin
Partie 4, Internationales Kunstforum Drewen, Brandenburg

Files - Art as position in the age of global technologies, kuratiert von Oliver Schwarz & Werner Vollert, (Lichtinstallation an der Aussenfassade des Bunkers in Berlin-Mitte/Albrechtstrasse 24, Konzept: Costantino Ciervo/Ottmar Kiefer), Berlin

1995

Standpunkte, Galerie Fine Art Rafael Vostell, Berlin
Terra Nera, Palazzo del Comune di Milo, Milo, Italien

Zeichnung 2, Galerie Klaus Fischer, Berlin

1994

Oniscus Murarius, temporäre Rauminstallation (gemeinsam mit Ottomar Kiefer), Kunst-Werke KW, Berlin
Conrad, mit Ottomar Kiefer, Förderkoje des Instituts für Deutsche Kultur, Kunstmesse Bologna, Italien
Preludio 3, Studio 25, Mailand, Italien

Perpetuum Mobile, mit Ottomar Kiefer, X. Biennale S. Martino di Lupari, Italien

1993 Deterritoriale, XLV. Biennale di Venezia, Venedig, Italien
La presenza della virtualitá arte come Pre-, Ligurien, Italien
Werkschau 1, Künstlerförderung der Senatsverwaltung, Berlin
1992 Bandbreite, Berufsverband Bildender Künstler (BBK), Berlin
Uno per Uno, Castelfranco, Veneto, Italien